Druckbarer DVD-Hülleneinleger - evtl.auch Inlay

Was könnte man an der Filmverwaltung verbessern? Fragen und Anregungen von Entwickler an Entwickler.

Moderator: Lifestyle

typotype
Beiträge: 3
Registriert: Di 10. Jul 2007 01:23
Kontaktdaten:

Druckbarer DVD-Hülleneinleger - evtl.auch Inlay

Beitrag von typotype » So 16. Sep 2007 21:29

Die Domi-Filmverwaltung ist einfach KLASSE!
Inzwischen habe ich zig Filme vom TV mitgeschnitten und auf DVD nicht nur herumliegen, sondern sogar per Filmverwaltung katalogisiert.

Damit die Scheiben jetzt aber auch noch ein vernünftiges Handling bekommen, landeten meine Scheiben in schwarzen DVD-Hüllen - solche, wie bei den Kauf DVDs, nur dass eben der Einleger bei mir leer bleibt.

Aber warum muß dieser Einleger eigentlich leer bleiben?
Nun, handisch zig DVD-Hülleneinleger zu produzieren ist jede Menge Handarbeit - kann da die Filmverwaltung nicht helfen? Ich denke doch ...

Sämtliche Informationen, die für einen Hülleneinleger erforderlich sind, sind doch eigentlich schon inder Filmverwaltung enthalten, warum sollte es nicht möglich sein, ein druckbares (PDF) Cover hieraus auszugeben?

Mein Gedanke geht in folgende Richtung:
1.) neben den Bildern CD-Cover lassen sich auch Bilder hochladen, die ein Flag tragen, wodurch sie nicht als Cover, sondern als Szenenbild deklariert sind.

2.) Man baut verschiedene HTML-Templates z.B. 1xCoverFront 1xSzenebild horizontal; 1x CoverFront 1xSzenebild horizontal 1xSzenebild vertikal; 0x CoverFront 2xSzenebild horizontal 1xvertial; usw.

3.) Nun fließt in das HTML-Template der passende Inhalt ein - Wenn ein Cover in ausreichender Auflösung vorhanden ist, wird es verwendet - wenn nicht, wird aus einem vorhandenen Szenebild ein Coverbild mit Titeleinblendung als Grafik per ImageMagic o.ä. generiert. Die Rückseite des DVD-Hüllen-Einlegers wird anhand der Textinformationen der Datenbank mit den hinterlegten Informationen bestückt (Überschüssiges Textmaterial, das nicht mehr in die vordefinierten Bereiche passt wird einfach durch ... ersetzt) sowie dem übrigen SzeneBild-Material ebenfalls in das Template >geblasen<.

4.) Per HTML2PDF o.Ä. wird nun das PDF druckfertig generiert.

Benutzeravatar
der-domi
Site Admin
Beiträge: 668
Registriert: Di 04. Apr 2006 18:22
Kontaktdaten:

Re: Druckbarer DVD-Hülleneinleger - evtl.auch Inlay

Beitrag von der-domi » Fr 05. Okt 2007 11:56

Hi,

das zu lesen ist ja ganz nett. Aber es zu implementieren ist überhaupt kein Gefallen. Ich habe schon öfters an so etwas ähnliches gedacht. Aber die Priorität ist für mich doch sehr klein.

Vielleicht kannst du helfen?
Nicht verzagen, Domi fragen; kein Support per PN

Viele Grüße
Dominik

Benutzeravatar
Lifestyle
Beiträge: 406
Registriert: Mo 17. Sep 2007 19:24
Wohnort: Helpsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Lifestyle » Sa 06. Okt 2007 16:35

ich persönlich halte das für eher unpraktisch,...
Um qualitativ hochwertige Covers aus der Verwaltung zu drucken müssen große Dateien zwischen 2-10MB hinterlegt werden um ein ansprechendes Ergebnis zu erhalten. Diese sind natürlich riesig. Das bedeutet es müsste eine Art Imageverkleinerung für die normale Anzeigen in der Filmverwaltung eingepflegt werden.

Ich persönlich denke, dass es den Audwand nicht wert ist.

typotype
Beiträge: 3
Registriert: Di 10. Jul 2007 01:23
Kontaktdaten:

Re: Druckbarer DVD-Hülleneinleger - evtl.auch Inlay

Beitrag von typotype » So 07. Okt 2007 13:38

der-domi hat geschrieben:Hi,

das zu lesen ist ja ganz nett. Aber es zu implementieren ist überhaupt kein Gefallen. Ich habe schon öfters an so etwas ähnliches gedacht. Aber die Priorität ist für mich doch sehr klein.

Vielleicht kannst du helfen?
Hallo Domi,

mein Problem ist: ich bin kein PHP-Coder ...
aber ich kenne mich sowohl mit Datenbanken, als auch mit strukturellen Abläufen aus.
Mit anderen Worten, sollte sich jemand finden, der bereit ist den Code hierfür zu produzieren, würde ich ihm sehr gerne entsprechend zu- respektive vor-arbeiten.


Lifestyle hat geschrieben: ich persönlich halte das für eher unpraktisch,...
Um qualitativ hochwertige Covers aus der Verwaltung zu drucken müssen große Dateien zwischen 2-10MB hinterlegt werden um ein ansprechendes Ergebnis zu erhalten. Diese sind natürlich riesig. Das bedeutet es müsste eine Art Imageverkleinerung für die normale Anzeigen in der Filmverwaltung eingepflegt werden.

Ich persönlich denke, dass es den Audwand nicht wert ist.
Hallo Lifestyle,

mit den "großen" Dateien hast Du nur insofern recht, als Du die Original-Cover meinst. Ich sehe es aber eher in der Richtung >INDIVIDUAL-COVER<, also einer Zusammenstellung aus mehreren kleinen Bildern (Screenshots) sowie dem in der Datenbank vorhandenen Text. Die 2-10 MB "große" Datei wird temporär individuell erst zusammengebaut, wenn sie benötigt wird und landet nach der Erzeugung des Druckbilds in /dev/null.

Sprich - beim Beispielversuch meinerseits - 4-6 Screenshots mit jeweils etwa 50 kB reichten für ein druckbares Cover völlig aus.

Und wenn ich meine derzeitige Sammlung an DVDs so ansehe, mir vorstelle, sie hätten im Regal ein einheitliches Aussehen ... nicht mehr die häßliche manuelle Nummerierung der Cover, vernünftige Kategorisierung gleich auf der Cover-Deck-seite ....

Mit anderen Worten - für ca. 150 kB mehr Platz am Server - hättest Du für einen Film ein wunderbares Cover. Selbst wenn Du - irgendwann - beispielsweise ergänzende Kommentare zum Film in deiner Datenbank hast, oder aussagefähigere Film-Snapshots einpflegst, könntest Du Dir ein neues Cover ausdrucken.

Ein einzelnes Cover handisch zu erstellen, kostet - will man es einigermaßen professionell machen - mindestens 2 Stunden Arbeitszeit. Natürlich sieht es dann "perfekter" aus, als wenn es standardisiert aus dem System generiert wird, aber wenn ich da im Regal an die 500 schwarzen DVD-Hüllen sehe, wird mir schon ganz schummrig ....


Findet sich jemand, der gewillt wäre, mit mir dieses Cover-Druck-Problem anzugehen?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast